Fuhrpark



Die Entstehung der Eispräparierung…

Nach dem Zuwachs des Fremdenverkehrs in der Region begann Norbert Jank mit Pferde-Schlittenfahrten für die Gäste. Je nach Witterung war er von Mitte Dezember bis in den März hinein mit den Pferden unterwegs. Straßen waren für den Schlitten durch die Sandstreuung nicht befahrbar, Schlittenwege gibt es im Weissenseetal keine! - daher musste er aufs Eis ausweichen. Aus diesem Grund musste er stets um die Beschaffenheit des Eises Bescheid wissen.

Die Wege am See wurden von Ihm in seiner Freizeit mit dem Spitzpflug gepflegt, welche auch von den Wintergästen gerne zum Spazieren genutzt wurden - und bald als Selbstverständlichkeit angesehen wurden.

Seit 1989 kommen die „Holländer“ zum Weissensee.

Im Laufe der Zeit ist der Fuhrpark stetig gewachsen – der Spitzpflug ist von allen Angang an dabei und nach wie vor im Einsatz!