Vanessa HERZOG schreibt österreichische Eislaufsportgeschichte! Erstmals seit Emese Hunyady steht wieder eine österreichische Eisschnellläuferin bei einer WM ganz oben. Sie gewinnt bei der gerade laufenden Einzelstrecken-WM in Inzell über 500 m in persönlicher und Bahnrekordzeit von 37,12 Sekunden die Goldmedaille. Sie besiegt dabei sensationell und fast nicht zu erwarten die seit 2016 auf dieser Strecke ungeschlagene Japanerin Nao Kodaira. Vanessa ist ein großes Vorbild für unseren Nachwuchs und unsere Kinder konnten sie schon oft hautnah beim Training in Inzell erleben. Wir freuen uns riesig und gratulieren ganz herzlich! MNV Weißensee Text und Infos: Karl Knaller, Weissensee Bild: Wikipedia